Passende Formulierung einer Passage gesucht

Medien Board :: 

 ::   :: Texte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Passende Formulierung einer Passage gesucht

Beitrag  Gabriela am 07.02.11 16:49

Kennt ihr das? Wenn es einem schlichtweg nicht möglich ist eine EINFACHE, SIMPLE Textpassage in Worte zu fassen. Wenn man tippt und tippt und wieder löscht und wieder tippt und letzten Endes hört es sich immer noch absolut lächerlich an?

Gut, dann helft mir bitte damit ich mich endlich beruhigen kann und nicht mehr kurz davor bin an die Decke zu gehen. haha haha

Was würdet ihr schreiben: Mein Hauptcharakter begegnet einer vollkommen fremden Person, ist sehr schüchtern und möchte diese um jeden Preis begrüßen. Hat jedoch Angst diesen Menschen direkt anzusprechen und beobachtet seit einer ganzen Weile aus sicherer Entfernung. Wie soll sie sich verhalten? Und wie verdammt nochmal (Entschuldigung schon mal) soll ich diese Szene in Worte fassen?
avatar
Gabriela
Mostly Harmless


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Passende Formulierung einer Passage gesucht

Beitrag  Lucius am 08.02.11 13:06

Hey - mein erster Beitrag zwinker

Es ist etwas schwierig, weil natürlich Hintergrundinformationen fehlen, ich habe jetzt mal angenommen, dass der Hauptcharakter ein Mann und die fremde Person eine Frau ist, die ganze Szene hab ich in einem Café angesiedelt:

Xy saß in der Sonne vor dem Café und trank einen Kaffee, als eine junge Frau an seinem Tisch vorbei in das schattige Innere ging - aus seinen Gedanken gerissen konnte Xy gar nicht anders als ihr mit seinen Blicken zu folgen, wie sie mit einem leichten >>Klack<< bei jedem Schritt den Tresen ansteuerte und etwas bestellte. Eilig wandte er den Blick von ihr ab, als sie sich umdrehte und einen Tisch am Fenster ansteuerte. Aus den Augenwinkeln sah er, wie die Unbekannte sich setzte und einen Zeitung aufschlug. Xy konnte die Augen nicht von ihr lösen, wie sie von Zeit zu Zeit ihre braunen Haare mit einer kleinen Kopfbewegung aus ihrem Gesicht schüttelte, wie sie offenbar kuriose Zeilen mit einer hochgezogenen Augenbraue kommentierte - wie sie lächelte, als die Bedienung ihr einen Latte Macchiato brachte.
Ohne genau sagen zu können, was ihn an dieser Frau faszinierte, konnte er sie nicht aus den Augen lassen. Plötzlich sah die Unbekannte von ihrer Zeitung auf und ließ ihren Blick schweifen, sofort blickte Xy auf seine Hände und spürte, wie er rot wurde - er wollte nichts anderes als sie anzusprechen, aber gleichzeitig kam er sich allein bei dem Gedanken unglaublich blöd vor, einfach aufzustehen und sie anzusprechen. Warum musste das immer so schwierig sein?
"Darf ich Ihnen noch etwas zu trinken bringen?" Xy schreckte hoch und sah in das Gesicht des Kellners. "Verzeihen sie bitte, ich wollte sie nicht erschrecken."
"Nein, nein, das ist schon in Ordnung...ich hätte gern -", er sah kurz zu der Unbekannten," - einen Latte Macchiato."
"Sehr gerne."
Frustriert blickte er wieder zu ihr hinüber - was machte er? Er saß in einem Café und beobachtete eine Fremde, die er vermutlich nie wieder sehen, geschweige denn sprechen würde und hatte auch nicht den Mut es einfach zu versuchen! Beinahe schon wütend auf sich selbst ließ er sich in seinen Stuhl zurücksinken und bedankte sich halbherzig bei dem Kellner für den Latte Macchiato - dabei konnte er das Zeug nicht einmal leiden.

Sollte er sie einfach ansprechen? "Hey Du, ich hoffe ich störe nicht, aber ich bin Xy und wollte Dich fragen ob ich Dir vielleicht einen Kaffee ausgeben darf?" Das hörte sich selbst in seinem Kopf blöd an. Er seufzte und nestelte an der Papierserviette rum, als er sah wie sie aufstand, lächelnd bezahlte und das Café verließ. "Entweder jetzt oder nie", dachte Xy sich, als sie wieder in seine Richtung lief.

---

Das war jetzt einfach nur ein Versuch, eine mögliche Situation zu beschreiben, natürlich gibts es unendlich viele Möglichkeiten so ein Zusammentreffen in Worte zu fassen, ich habe mir einfach ein Szenario ausgemalt und drauflosgeschrieben, aber vielleicht gibt es ja ein paar Formulierungen oder Ansätze, die Dir weiterhelfen ; )

Liebe Grüße
avatar
Lucius
New kid, be gentle!

Motto/Zitate : "Man fragt mich manchmal, mich den Schlachter:
'So ein Schlachter, sagen Sie, was macht der?'
Worauf ich immer repondiere:
'Nun, ich filetiere viele Tiere.'"

- Bodo Wartke

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Passende Formulierung einer Passage gesucht

Beitrag  Gabriela am 08.02.11 13:42

Du bist ja richtig begabt. zwinker Schön wie du eingestiegen bist, wie du seine Unsicherheit und seine Komplexe beschrieben hast. Ich muss dir ein Kompliment machen, das hast du wirklich gut gelöst, könnte man glatt als Einstieg für ein Buch oder eine Geschichte verwenden.

Macht es dir was aus wenn ich ein paar klitze kleine Teile davon klaue, ich werde auch nur ein paar Andeutungen in deine Richtung machen. Will ja schließlich auch keine Stilbruch begehen.

Liebste Grüße.
avatar
Gabriela
Mostly Harmless


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Passende Formulierung einer Passage gesucht

Beitrag  Lucius am 08.02.11 14:16

Natürlich darfst Du das, dafür habe ich es ja geschrieben ( :
Danke für das Kompliment!
avatar
Lucius
New kid, be gentle!

Motto/Zitate : "Man fragt mich manchmal, mich den Schlachter:
'So ein Schlachter, sagen Sie, was macht der?'
Worauf ich immer repondiere:
'Nun, ich filetiere viele Tiere.'"

- Bodo Wartke

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Passende Formulierung einer Passage gesucht

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Medien Board :: 

 ::   :: Texte

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten