An der Straßenecke

Medien Board :: 

 ::   :: Archiv

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

An der Straßenecke

Beitrag  Nifelheim am 25.05.10 10:52

Diese kleine Geschichte soll mein Einstand sein.


"Buchstaben und Worte sind das selbe wie Pinsel und Farbe. Auf einer Unterlage wie Papier erzählt man eine Geschichte. Einen kleinen Ausschnitt aus einem Ganzen. Man betrachtet ein Gemälde, sieht die dargestellte Situation und fragt sich, was war davor? Was danach? Warum diese Darstellung und keine andere?

Nun möchte ich euch ein Bild malen. Ein Bild aus 28 Buchstaben.

Sein Name ist egal. Wenn ihr mit offenen Augen durch die Stadt geht, ohne immer nur in die Schaufenster zu schauen, so seht ihr ihn an jeder Ecke sitzen. Schmuddelig, in eine Decke gehüllt, vielleicht einen Hund neben all seinem Gepäck. Vor sich eine Schale mit ein wenig Kleingeld darin.

Ihr nehmt ihn wahr, aus dem Augenwinkel, wie eine Mülltonne, die immer da steht, oder einen Baum. War das letzte Woche nicht ein Nadelbaum? Egal!

Ihr geht weiter.

Armut, immer geht es nur um Armut. Hartz IV Kinder im Fernsehen, Armutsberichte zum Frühstück in der HAZ.

Ihr denkt euch, natürlich kann man abrutschen, seinen Job verlieren und dann von Hartz IV leben - aber betteln?

Ohne es bewusst wahrzunehmen geht ihr einen Schritt schneller...

Und dann, ja dann tut der Namenlose von jeder Straßenecke etwas unerhörtes: Er spricht sie an!

" Könnten sie mir bitte mit etwas Kleingeld helfen? Oder vielleicht mit einem Frühstück?"

Eure Schritte verlangsamen sich für einen Moment. Er ist freundlich, sieht aus als würde er sich wirklich über Kaffee und Brötchen freuen.

Er fragt freundlich, nicht wie die Punks, die Wegzoll verlangen. Und für einen Moment, einem Augenblick öffnet ihr eure Geldbörse und wisst nicht was ihr tun sollt - genau so wie der Namenlose mit Gepäck und Hund....“
avatar
Nifelheim
Mostly Harmless


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: An der Straßenecke

Beitrag  Hyperia am 25.05.10 12:54

*freu* haha:
Eine neue Gesichte, ein neuer User
Willkommen hier im Forum :):

So nun möchte ich gerne mal eine kleines Rieview, oder nennen wir es Analyse an deiner Momentaufname vorhnehmen.

Nifelheim schrieb:Buchstaben und Worte sind das selbe wie Pinsel und Farbe. Auf einer Unterlage wie Papier erzählt man eine Geschichte. Einen kleinen Ausschnitt aus einem Ganzen. Man betrachtet ein Gemälde, sieht die dargestellte Situation und fragt sich, was war davor? Was danach? Warum diese Darstellung und keine andere?

Wundervoller Einstieg hat mich sofort positiv angesprochen und ich habe interessiert weitergelsen.

Nifelheim schrieb:Ihr nehmt ihn wahr, aus dem Augenwinkel, wie eine Mülltonne, die immer da steht, oder einen Baum. War das letzte Woche nicht ein Nadelbaum? Egal!

Hat in mir auch eine Parlette von Gefühlen geweckt.
Ich möchte an dieser Stelle eigentlich keine weiteren Worte verlieren bis auf: Gut gelungen.

Nifelheim schrieb:Er fragt freundlich, nicht wie die Punks, die Wegzoll verlangen. Und für einen Moment, einem Augenblick öffnet ihr eure Geldbörse und wisst nicht was ihr tun sollt - genau so wie der Namenlose mit Gepäck und Hund....

Als Abschluss hättest du, finde ich, etwas anderes wählen sollen. Es fühlt sich definitiv nicht abgeschlossen an.
Wenn man es jedoch von der anderen Seite betrachtet, ist es wohl ein permanentes Thema und sollte sich nicht abgeschlossen anfühlen.

Fazit:
Dieses ständige Abbrechen des Fadens hat mich zunächst ein klein wenig aus der Bahn geworfen.
Immer wieder lässt du einen neuen Eindruck entstehen, brichst ihn ab, jedoch kehrt er kurze Zeit später als überspannter Handlungsbogen wieder.

Dieser Stil, wie ich dein Konstrukt hier nenne, ist ein klein wenig schwierig, jedoch wirkt er dennoch interessant auf mich. Ehrlich gesagt weiß ich nicht recht was genau ich weiters davon halten soll. Einerseits gefällt es mir gut und lässt keine Langeweile aufkommen, andererseits finde ich es zunehmens irritierend. pissed:
Deine wundervoll und passend gewählten Worte bleiben einem jedoch im Gedächtnis. Darauf solltest du stolz sein.

Im diesem Sinne: Lg :zwinker:
Und hoffentlich lese ich dich in nächster Zeit wieder, mit einer neuen Gesichte, die, wie diese, immer wieder kleine Überraschungen und Facetten offenbart.
avatar
Hyperia
Moderator is watching you!
Moderator is watching you!


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Medien Board :: 

 ::   :: Archiv

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten