Complicated love story [Jonas Brothers]

Medien Board :: 

 ::   :: Archiv

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Complicated love story [Jonas Brothers]

Beitrag  Clauiii am 03.06.10 14:26


  • Title:
    complicated love story

  • Genre:
    Drama/Romanze

  • Fandom:
    Über die Band Jonas Brothers

  • Main Characters:
    Joe und Kevin Jonas

  • Chapters:
    noch nicht festgelegt

  • Rating:
    R

  • Summary:
    Wie soll man seinen Eltern erklären, dass man schwul ist und auch noch mit dem Bruder zusammen ist?? Würden sie ausrasten und einen anschreien, dass man das nicht darf oder würden sie zu einem halten und ihre Kinder unterstützen? A complicated love story between Kevin and Joe.

  • Disclaimer:
    Ich bin nicht der der Figuren Besitzer und ziehe keinerlei finanziellen Nutzen aus diesem Werk.

  • Notes:
    Ich hab bis her noch nicht so viel geschrieben udn würde mich über konstruktieve Kritik freuen
avatar
Clauiii
Mostly Harmless


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Complicated love story [Jonas Brothers]

Beitrag  Clauiii am 03.06.10 14:27

Prolog

Wie soll man seinen Eltern erklären, dass man schwul ist und auch noch mit dem Bruder zusammen ist?? Würden sie ausrasten und einen anschreien, dass man das nicht darf oder würden sie zu einem halten und ihre Kinder unterstützen?
Ich liege jetzt schon über eine Stunde auf meinem Bett und denke darüber nach. Warum?
Weil ich seit einer Woche mit meinem jüngerem Bruder Joe zusammen bin.
Ich wusste schon lange, dass ich schwul bin aber erst vor einer Woche gestand ich mir die Gefühle für Joe ein. Das Bauchkribbeln wenn er in meiner Nähe ist und die Gänsehaut, wenn er mich mit seinen wunderschönen rehbraunen Augen ansieht. Er war schon immer mein Lieblingsbruder und ich hab mich bei ihm wohl gefühlt, doch das ich mich in ihm verliebt habe wollte ich nicht wahrhaben. Erst nachdem er zu mir ins Zimmer kam und mir gestand, dass er mich liebt und dass er ebenfalls Bauchkribbeln und Gänsehaut hat, stehe ich dazu.
Ja, ich habe mich in meinem Bruder verliebt und ich bin glücklich.
Seit letztem Dienstag kommt Joe jeden Abend zu mir ins Zimmer, wenn unsere Eltern schlafen, denn wir haben zu große Angst, dass sie uns erwischen, wenn er Nachmittags bei mir ist. Ihr müsst wissen, Mum und Dad kommen jeden Tag bestimmt 5 oder 6-mal in unsere Zimmer um zu sehen, was wir machen. Sie hängen sehr an uns.
Da ich in Gedanken versunken war, hatte ich nicht bemerkt, wie Joe in mein Zimmer kam, bis er sich auf mein Bett fallen lies.
„Hey Kev. Es schlafen jetzt alle“
begrüßte er mich. Ich lächelte ihn an und gab ihm einen kleinen Kuss auf den Mund.
„Das ist gut“,
meinte ich und schaute dann zur Decke. Joe tat es mir nach und fragte mich:
„Woran denkst du gerade?“
„Ich überlege, ob wir es unseren Eltern nicht doch sagen sollen. Vielleicht verstehen sie es ja und unterstützen uns“
Joe drehte seinen Kopf zu mir und schaute mich entsetzt an.
„Du kennst doch Dad, der würde ausrasten. Ich meine, er ist ja schon sauer, dass Nick mit Miley zusammen ist, da es unserem Ruf als Band schaden könnte, wie reagiert er dann, bei zwei schwulen in der Familie?“
„Ja du hast recht“
gab ich zu und drehte mich auf die Seite um ihn ansehen zu können. Während ich mit meiner Hand über seine nackte Brust fuhr erklärte ich:
„Ich hab doch nur Angst, dass dieses ganze verheimlichen unserer Beziehung schadet.“
„Ich auch, ich auch Kevi, aber so ist es besser.“
Er schaute mich liebevoll an und ich versank in seinen Augen. Wir lagen einige Zeit so und meine Augenlieder wurden immer schwerer.
„Du bist ja total müde“ stellte Joe lächelnd fest.
„Ich geh dann wieder in mein Zimmer. Träum von mir“
Er gab mir einen Kuss und verschwand aus dem Raum. Ich seufzte kurz. Warum muss alles so schwer sein? Mit einem unwohlen Gefühl im Magen schlief ich ein.
avatar
Clauiii
Mostly Harmless


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Complicated love story [Jonas Brothers]

Beitrag  Clauiii am 03.06.10 14:35

Kapitel 1

Ich wurde am nächsten Morgen geweckt, als meine Zimmertür aufging und Frankie auf mein Bett sprang.
„Aufstehen Kevin! Mum sagt das Frühstück ist fertig.“
Ich grummelte etwas Unverständliches und zog mir einfach die Decke über den Kopf, doch Frankie gab nicht nach. Er sprang so lange auf meinem Bauch herum, bis ich nachgab.
„Ist ja gut. Sag Mum ich komm gleich.“
Frankie lief lächelnd nach unten und ich konnte ihn bis in mein Zimmer
„Kevin kommt gleich!!“
rufen hören. Das brachte mich zum schmunzeln und ich setzte mich widerwillig auf. Ein Blick auf den Wecker verriet mir, dass es erst 8 Uhr Morgens war und ich seufzte. Was gäbe ich nur dafür endlich mal ausschlafen zu können, aber natürlich hatten wir heute, genau so wie fast jeden Tag, Termine, die wir wahrnehmen mussten. Ein Nachteil am berühmt sein. Ich streckte mich erstmal ausgiebig und schob dann die Vorhänge beiseite und öffnete das Fenster. Mein Blick schweifte über den Garten. Obwohl es noch so früh am Morgen war, schien schon die Sonne und ich konnte Vögel zwitschern hören. Ich musste lächeln und könnte noch ewig am Fenster stehen, doch die anderen warteten auf mich. Also nahm ich mir frische Sachen und verschwand im Bad. Dort legte ich meine Klamotten erstmal beiseite. Während ich zum Waschbecken ging spürte ich den weichen Teppich unter meinen Füßen, was mich augenblicklich zum lächeln brachte. Ich betrachtete mich im Spiegel und stelle fest, dass ich ziemlich verschlafen aussah. Da meine Haare zu allen Seiten abstanden, fuhr ich mir mit der Hand durch diese. Dann zog ich meine Boxershorts aus und warf sie in den Wäschekorb. Ich tapste über die Fliesen zur Dusche und stieg in diese. Langsam drehte ich das kalte Wasser auf und stellte mich unter den Strahl. Ich spürte, wie ich allmählich wach wurde und stellte die Temperatur etwas höher. In mir breitete sich ein wohliges Gefühl aus, als das warme Wasser auf meinen Kopf und Rücken prasselte. Ich schob den Duschhahn etwas zur Seite, griff nach meinem Lieblingsshampoo und rieb Haare und Körper damit ein. Dann brauste ich alles wieder ab. Noch einige Zeit stand ich reglos und mit geschlossenen Augen in der Dusche und genoss die Wärme, bis das Wasser langsam wieder kälter wurde. Wir müssen unbedingt diese Warmwassersperre ausschalten, dachte ich und drehte den Hahn zu. Ich stieg aus der Dusche und nahm mir dabei ein Handtuch, mit dem ich mich erst abtrocknete und es mir dann um die Hüften band. Zum zweiten Mal stellte ich mich vor den Spiegel und diesmal gefiel ich mir schon bedeutend besser. Ich nahm meine Zahnbrüste und fing an meine Zähne zu putzen. Dabei überlegte ich, was wir heute alles machen mussten. Ich konnte mich noch wage daran erinnern, dass heute ein Fotoshooting anstand, aber für die Termine war Dad verantwortlich. Als ich mit dem Zähne putzen fertig war, spülte ich meinen Mund aus und legte die Zahnbürste beiseite. Als ich mich gerade wieder anziehen wollte, ging die Badezimmertür auf und Joe stand im Raum. Ein Lächeln lag auf seinen Lippen und er schloss hinter sich die Tür ab. Dann kam er auf mich zu und küsste mich sanft.
„Guten Morgen Schatz.“
begrüßte er mich und fuhr mit seiner Hand über meine nackte Brust. Ich musste ebenfalls lächeln und zog Joe in meine Arme.
„Guten Morgen.“
flüsterte ich und legte meine Lippen auf seine. Wir küssten uns innig und mit meinen Händen streichelte ich seinen Rücken. Er war schon angezogen und anscheinend hatte er sich auch schon fertig gemacht. Langsam löste Joe sich von mir und meinte:
„Mum schickt mich. Du sollst dich beeilen, wir warten nur noch auf dich.“
Ich musste grinsen und sagte:
„Dann können sie auch noch 5 Minuten länger warten.“
Dabei legte ich meine Lippen erneut auf Joes und unsere Zungen spielten ein intensives Spiel miteinander. Leider löste Joe sich meiner Ansicht nach viel zu schnell und verschließ das Bad wieder. Ich zog mich eilig an und ging dann die Treppe hinunter in die Küche. Als ich den Raum betrat, kam Elvis sofort schwanzwedelnd auf mich zugelaufen. Auf meinen Lippen bildete sich ein Lächeln und ich kniete mich hin um den Golden Retriever zu streicheln.
„Na süßer.“
Elvis genoss meine Berührungen und legte sich hin. Ich kraulte etwas seinen Bauch und stand schließlich wieder auf. Nachdem ich mir die Hände gewaschen hatte, setzte ich mich zu meiner Familie an den Küchentisch und begrüßte alle mit einem
„Guten Morgen.“
Ich sah Dads tadelnden Blick, ignorierte diesen aber einfach. Die zehn Minuten, die ich zu spät gekommen bin, sind jetzt kein Weltuntergang. Wir nahmen uns alle bei der Hand und dann sprach Dad ein Tischgebet. Wir endeten mit einem gemeinsamen
„Armen.“
Und alle nahmen sich einen Pancake von dem großen Teller in der Mitte des Tisches. Mein Blick schweifte zu Joe und ich musste augenblicklich lächeln. Am liebsten würde ich ihn jetzt in meine Arme schließen und ihn küssen, doch das konnte ich leider nicht. Ich versuchte nichtmehr daran zu denken und begann zu essen.
„mmmmhhh Mum, die Pancakes sind wirklich gut geworden.“
Mum schenkte mir ein Lächeln und ich freute mich, dass ich sie glücklich machen konnte.
Nach einiger Zeit räusperte Dad sich und wir schenkten ihm unsere Aufmerksamkeit.
„So Jungs. Ihr wisst ja, das heute ein Fotoshooting für JONAS ansteht, um genau zu sein in 2 Stunden und danach werden noch ein paar Szenen gedreht.“
Wir nickten und fingen dann alle an den Tisch abzuräumen. Auf einmal klingelte es und ich ging in den Flur um die Tür zu öffnen. Miley stand vor dieser und umarmte mich zur Begrüßung.
„Komm mit in die Küche. Wir sind haben gerade gefrühstückt.“
Miley folgte mir und ich bemerkte sofort Nicks glückliches Lächeln, als er sie sah. Dies machte mich etwas traurig. Joe und ich konnten uns nicht einfach so in der Öffentlichkeit küssen, sondern mussten uns immer verstecken. Die beiden Turteltauben verließen den Raum und gingen die Treppen nach oben. Ich entschied die verbleibende Zeit bis zur Abfahrt damit zur verbringen etwas Gitarre zu spielen, deshalb machte ich mich auf den Weg in den Keller. Diesen hatten wir sozusagen als Musikzimmer eingerichtet. Dort nahm ich mir meine Lieblingsgitarre und lies mich aufs Sofa fallen. Meine Finger spielten wie von alleine eine Melodie und ich versank in meinen Gedanken, bis mir plötzlich jemand die Augen zu hielt. Ich wusste sofort, dass es Joe war und es bildete sich ein Lächeln auf meinen Lippen.
„Joe.“
Dieser setzte sich neben mich und küsste mich sanft. Einige Zeit kuschelten wir nur, aber später spielte ich Gitarre und Joe sang dazu. Meiner Meinung nach verging die Zeit viel zu schnell und so hörten wir schon bald, wie Dad nach uns rief. Seufzend standen ich auf und wir machten uns auf den Weg nach oben. Ich zog mir gerade meine Jacke an, als Frankie zu mir kam und mich einfach umarmte. Leicht verwirrt hob ich meinen kleinen Bruder hoch und dieser erklärte sofort:
„Ich will nicht, dass ihr wieder geht. Ich möchte was mit dir, Joe und Nick zusammen machen.“
Dabei sah er ziemlich traurig aus und kuschelte sich an mich.
„Frankie, wir kommen heute Abend doch wieder und dann spiel ich mit dir okay??“
Ein Lächeln umspielte die Lippen des Kleinen und ich ließ ihn langsam wieder runter. Nick war schon nach draußen gegangen um sich von Miley zu verabschieden und Dad war noch mit Mum in der Küche. Frankie lief nach draußen und so waren Joe und ich alleine im Flur. Er nahm meine Hand und strich mit seinen Fingern sanft über meinen Handrücken. Dann kamen aber auch schon unsere Eltern und wir verabschiedeten uns von unserer Mutter. Draußen stiegen wir alle in den Wagen und winkten Mum und Frankie noch zu, während wir von Hof fuhren.
avatar
Clauiii
Mostly Harmless


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Complicated love story [Jonas Brothers]

Beitrag  melting snow am 03.06.10 16:54

Clauiii schrieb:
Wie soll man seinen Eltern erklären, dass man schwul ist und auch noch mit dem Bruder zusammen ist??
Würden sie ausrasten und einen anschreien, dass man das nicht darf oder würden sie zu einem halten und ihre Kinder unterstützen?

Zu beginn hast du mit einem ziemlich heißen Thema um dich geworfen.
Zunächst war es für mich etwas gewöhnunsbedürftig gleich alles am Anfang der Geschichte zu erfahren, jedoch wird die Spannung hiermit schön aufgebaut. Also: gefällt mir

Clauiii schrieb:Erst nachdem er zu mir ins Zimmer kam und mir gestand, dass er mich liebt
und dass er ebenfalls Bauchkribbeln und Gänsehaut hat, stehe ich dazu.
Ja, ich habe mich in meinem Bruder verliebt und ich bin glücklich.

Der Ausdruck will mir hier noch nicht so recht gefallen. *grübel*

Ich würde schreiben: Erst nachdem er zu mir ins Zimmer kam und mir gestand, dass er mich liebt konnte ich aufhören mich selbst zu belügen und meinen Gefühlen freien Lauf lassen. Obwohl von unserer Beziehung niemand außer uns weiß, fühlt es sich schön an, ihm Gegenüber endlich aufrichtig ehrlich sein zu können.

Clauiii schrieb: Ihr müsst wissen, Mum und Dad kommen jeden Tag bestimmt 5 oder 6-mal in unsere
Zimmer um zu sehen, was wir machen. Sie hängen sehr an uns.

Dieser Satz will mir nicht so recht gefallen. Ich würde dir raten zu versuchen ihn etwas anders zu formulieren.

Clauiii schrieb: Joe drehte seinen Kopf zu mir und schaute mich entsetzt an.

An dieser Stelle ist es für den Leser sicher sehr interessant, zu erfahren, was Joe an dieser Stelle emfpindet.

Clauiii schrieb: „Du kennst doch Dad, der würde ausrasten. Ich meine, er ist ja
schon sauer, dass Nick mit Miley zusammen ist, da es unserem Ruf als Band schaden könnte, wie reagiert er dann, bei zwei Schwulen in der Familie?“

Wenn es bereits ein schwules Paar in der Familie gibt, ist es für ihn bestimmt nicht so schwer es zu akzeptiren. Oder?

Clauiii schrieb: Während ich mit meiner Hand über seine nackte Brust fuhr erklärte ich:

Ah hier hast du glaube ich einen kleinen Fehler gemacht. Denn warum ist seine Brust plötzlich nackt? Oder hatte er von Anfang an kein Oberteil an?

Clauiii schrieb: Er gab mir einen Kuss und verschwand aus dem Raum. Ich seufzte kurz. Warum
muss alles so schwer sein? Mit einem unwohlen Gefühl im Magen schlief ich ein.

Auch hier hätte ich mir gewünscht mehr über die Emotionen zu erfahren.

Ich habe und werde es immer sehr schwer finden 'Geschwisterliebe' nachzuvollziehen. Zwar ist mir mein eigener Bruder sehr wichtig aber mehr könnte ich mir keinesfalls vorstellen.
Eben dieses Thema hättest du finde ich noch ein bisschen schöner ausbauen können. :huh: Obwohl ich zugeben muss, dass es mir selbst auch sehr schwer fällt.

Fazit: Ein guter Ansatz schonmal und das Thema das du ausgesucht hast gefällt mir gut. Deine Geschichte selbst ist bestimmt noch ausbaufähig und außerdem solltest du meiner Meinung nach ein bisschen mehr von den Gefühlen schreiben.

Ps: Meine Meinung zum ersten Teil werde ich morgen posten.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. :zwinker:
Lg :):
avatar
melting snow
Admin is watching you!
Admin is watching you!


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Complicated love story [Jonas Brothers]

Beitrag  Clauiii am 03.06.10 19:53

erstmal danke danke das du meinen Prolog beantwortet hast und dann will ich da auch mal was zu sagen smile


melting-snow schrieb:
Zu beginn hast du mit einem ziemlich heißen Thema um dich geworfen.
Zunächst war es für mich etwas gewöhnunsbedürftig gleich alles am Anfang der Geschichte zu erfahren, jedoch wird die Spannung hiermit schön aufgebaut. Also: gefällt mir

Danke smile Ja, es war auch so geplant, dass man von anfang an weis was Sache ist hihi xD



melting-snow schrieb:
Der Ausdruck will mir hier noch nicht so recht gefallen. *grübel*

Ich würde schreiben: Erst nachdem er zu mir ins Zimmer kam und mir gestand, dass er mich liebt konnte ich aufhören mich selbst zu belügen und meinen Gefühlen freien Lauf lassen. Obwohl von unserer Beziehung niemand außer uns weiß, fühlt es sich schön an, ihm Gegenüber endlich aufrichtig ehrlich sein zu können.

Ja, deins ist auf jeden Fall besser. Ich wusste nicht genau, was ich da schreiben sollte, deswegen habe ich es so gelassen.

melting-snow schrieb:Dieser Satz will mir nicht so recht gefallen. Ich würde dir raten zu versuchen ihn etwas anders zu formulieren.

Wird gemacht Chef(in) ??? o.O xD


melting-snow schrieb:An dieser Stelle ist es für den Leser sicher sehr interessant, zu erfahren, was Joe an dieser Stelle emfpindet.

Wenn die ganze Gesichte aus der Sicht von Kevin ist kann ich doch schlecht schreiben, was Joe fühlt/denkt.... Das weiß Kevin ja nicht...

melting-snow schrieb: Wenn es bereits ein schwules Paar in der Familie gibt, ist es für ihn bestimmt nicht so schwer es zu akzeptiren. Oder?

Miley ist ein Mädchen xD xD

melting-snow schrieb: Ah hier hast du glaube ich einen kleinen Fehler gemacht. Denn warum ist seine Brust plötzlich nackt? Oder hatte er von Anfang an kein Oberteil an?

Ähm der hatte von Anfang an nichts obenrum an...Hätte ich vielleicht noch etwas deutlicher schreiben sollen...

melting-snow schrieb: Auch hier hätte ich mir gewünscht mehr über die Emotionen zu erfahren.

Ja. im nachhinein finde ich das auch, aber den Prolog hab ich schon vor ziemlich langer Zeit geschrieben und erst vor nem Monat oder so, mit meinen ersten Forum was mehr als 300 Zeichen als Pflicht hat, hab ich angefangen viele Gefühle und Gedanken zu schreiben.

melting-snow schrieb:Ich habe und werde es immer sehr schwer finden 'Geschwisterliebe' nachzuvollziehen. Zwar ist mir mein eigener Bruder sehr wichtig aber mehr könnte ich mir keinesfalls vorstellen.
Eben dieses Thema hättest du finde ich noch ein bisschen schöner ausbauen können. :huh: Obwohl ich zugeben muss, dass es mir selbst auch sehr schwer fällt.

Fazit: Ein guter Ansatz schonmal und das Thema das du ausgesucht hast gefällt mir gut. Deine Geschichte selbst ist bestimmt noch ausbaufähig und außerdem solltest du meiner Meinung nach ein bisschen mehr von den Gefühlen schreiben.

Ja, ich find Geschwisterliebe auch etwas komisch... ich weis nicht warum, aber bei Joe und Kevin Jonas find ich es sexy xD xD Ich hab echt keinen Plan warum.. deswegen hab ich die Geschichte auch nur geschrieben und weil ich vo rnem halben Jahr oder so auf einmal Abends im Bett so einen super Idee hatte...

das mit den Gefühlen werde ich natürlich versuchen, wobei ich jetzt auch schon viel mehr schreibe... dabei fällt mir ein ich sollte die story umbedingt mal weiter schreiben.... xD vielleicht in den Sommerferien oder so...

Auf jeden Fall nochmal danke, dass du dir die Zeit genommen hast meins zu bewerten.
Lg Clauiii
avatar
Clauiii
Mostly Harmless


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Complicated love story [Jonas Brothers]

Beitrag  melting snow am 03.06.10 21:44

Clauiii schrieb:
Wird gemacht Chef(in) ??? o.O xD

Huch haha: :): :smile: :P *sprachlos* .. xD

Clauiii schrieb:Wenn die ganze Gesichte aus der Sicht von Kevin ist kann ich doch schlecht schreiben, was Joe fühlt/denkt.... Das weiß Kevin ja nicht...

Das stimmt allerdings, aber die Gefühle von Kevin wurden ebenfalls eher wenig erwähnt.

Clauiii schrieb:Miley ist ein Mädchen xD xD

Tut mir leid. Mein Fehler, das habe ich doch glatt falsch gelesen. Ich hoffe du kannst mir noch einmal verzeihen.

Clauiii schrieb:Ähm der hatte von Anfang an nichts obenrum an...Hätte ich vielleicht noch etwas deutlicher schreiben sollen...

Für mich als Leser, ist es ehrlich gesagt nicht klar rübergekommen.

Clauiii schrieb:Auf jeden Fall nochmal danke, dass du dir die Zeit genommen hast meins zu bewerten.
Lg Clauiii

War mir eine Freude. :zwinker:
Vielleicht kann ich ja irgendwann in der Zukunft eine korrigierte Version lesen. haha: Bin gespannt und freue mich.
avatar
melting snow
Admin is watching you!
Admin is watching you!


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Complicated love story [Jonas Brothers]

Beitrag  Clauiii am 04.06.10 11:17

ich weis nicht so genau, ob ich das nochmal korigieren werde... auf sowas hab ich eigentlich nicht so lust und ich hab das Kapitel schon auf anderen seiten on gestellt und finde es imme retwas doof, wenn man das dort dann nochmal ändert....

Abr ich wede mir natürlich bei den näcshten Piteln Mühe geben die Gefühle deutlicher zu beschreiben smile
avatar
Clauiii
Mostly Harmless


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Complicated love story [Jonas Brothers]

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Medien Board :: 

 ::   :: Archiv

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten